Sie befinden sich hier:

Allgemeine Teilnahmebedinungen (Allgmeine Geschäftsbedingungen)

Die Volkshochschule der Stadt Worms ist eine gemeinnützige Einrichtung der Erwachsenenbildung und als solche Teil des öffentlichen Bildungswesens. Sie ist nach dem Weiterbildungsgesetz für Rheinland-Pfalz (WBG vom 17. Nov. 1995) anerkannt. Bevor Sie einen Kurs belegen oder eine Veranstaltung buchen, lesen Sie bitte diese Hinweise durch.

Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie diese Teilnahmebedingungen.

Semesterdauer

Frühjahrsemester -  1. Februar bis 30. Juni
Sommer vhs (zwei bis vier Wochen) in der Zeit von 1. Juli bis 31. August
Herbstsemester  - 1. September bis 15. Dezember
 

Wer kann teilnehmen?

Das Weiterbildungsangebot richtet sich an alle Menschen ab 16 Jahren. Darüber hinaus werden zielgruppenspezifische Angebote gemacht, die gesondert ausgewiesen sind.


Anmeldung

Wie?

Die Anmeldung zu einer Veranstaltung  der vhs Worms erfolgt schriftlich oder telefonisch. Nach schriftlicher Anmeldebestätigung durch die vhs Wormsist eine für beide vertragsschließenden Parteien rechtsverbindliche Anmeldung erfolgt. Die vhs Wormns behält sich vor, Beratungs- und Einstufungsleistungen in Rechnung zu stellen.

Wann?

Bitte melden Sie sich möglichst bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn an, da zu desem Zeitpunkt über die Kursdurchführung an Hand der Anzahl der Anmeldungen entschieden wird. Eine Anmeldung ist für jede einzelne Veranstaltung (auch für Fortsetzungskurse) erforderlich. Abweichende Anmeldefrtisten z.B. für Prüfungen, werden gesondert ausgewiesen.

Gebühren

Was kostet es?

Die genauen Gebühren sind in der jeweiligen Veranstaltungsnakündigung angegeben.
Die Gebühren im Fremdsprachenprogramm sind abhängig von der Dauer des Kurses und der Teilnehmerzahl. Sie werden am 2. Kurstag nach Anzahl der vorliegenden Anmeldungen laut u.a. Tabelle ermittelt.

Kurspreise - Fremdsprachen der vhs Worms

Teilnehmerzahl

15 Termine x 90 min

12 Termine x 90 min

10 Termine x 90 min

13 - 18 TN *

62,00 €

50,00 €

42,00 €

8 - 12 TN *

75,50 €

60,80 €

51,00 €

7 - 5 TN

122,00 €

98,00 €

82,00 €

* diese Kursgrößen werden durch Landesmittel bezuschusst

Ermäßigungen

Schülerinnen und Schüler, Studentinnen und Studenten sowie Au-Pair erhalten 12% Ermäßigung, Inhaber und Inhaberinnen des Sozial-Ausweises der Stadt Worms können 50% der Kursgebühren erlassen werden. Material- und Verpflegungskosten sind von der Ermäßigung ausgeschlossen. Voraussetzung für die Ermäßigung ist die Vorlage eines entsprechenden gültigen Ausweises oder Bescheinigung mit der Anmeldung. Die vhs behält sich vor, einzelne Kurse von der Ermäßigung auszunehmen, diese sind gesondert gekennzeichnet. Die Kursgebühren für EDV-Kurse sind immer in voller Höhe zu zahlen.
 

Wie zahle ich meine Kursgebühren?

Bei feststehender Kursgebühr ist diese vor Beginn des Kurses zu zahlen:

EC-Karte
Im Anmeldungsbüro können sie die Kursgebühr mit Ihrer EC-Karte begleichen.

Einzugsermächtigung - SEPA Lastschriftmandat
Voraussetzung für den Einzug der Gebühren ist die Erteilung eines SEPA-Mandats. das der vhs in schriftlicher Form mit Originalunterschrift vorliegen muss. Dem Teilnehmenden wird der Abbuchungstag per Vorab.-Information (Pre-Notification) spätestens fünf Kalendertage vor Fälligkeit (Abbuchung) schriftlich mitgeteilt. Fällt die Fälligkeit auf ein Wochenende/einen Feiertag verschiebt sich die Abbuchung auf den ersten folgenden Werktag.

Überweisung
Sie überweisen die Gebühr für den von Ihnen gebuchten Kurs unter Angabe der Kursnummer und Ihres Namens auf das Konto:
IBAN DE7255 3500 1000 0000 0290
BIC MALADE51WOR (Sparkasse worms-Alzey-Ried)

Rücktritt

Absage von Veranstaltungen durch die vhs Worms

Die vhs Worms behält sich vor, Veranstaltungen abzusagen, und zwar auch dann, wenn bereits verbindliche Anmeldungen vorliegen. In diesem Fall erhalten Sie eine Nachricht. Eventuell bereits gezahlte Gebühren werden in voller Höhe erstattet.

Stornierung einer Anmeldung

Der Rücktritt ist bis Ende der Anmeldefrist ausschließlich bei der vhs Verwaltung anzuzeigen. Die eingezahlte Kursgebühr wird bei Einhaltung dieser Frist zurückerstattet, bzw. es kann eine Gutschrift erfolgen. Der Rücktritt ausßerhalb dieser Frist ist ausgeschlossen. Es gilt das Datum des Poststempels, bzw. des Mailversands. Nimmt der Teilnehmende trotz verbindlicher Anmeldung nicht teil, entbindet das nicht von der Zahlungspflicht. Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die aus persönlichen Gründen den Kurs abbrechen oder an einzelnen Terminen nicht teilnehmen, haben keinen Anspruch auf Rückerstattung der Gebühren.

Wer haftet?

Die Teilnahme an den Veranstaltungen der vhs geschieht auf eigene Gefahr. Bei Personen-, Sach-, Vermögensschäden und anderen Verlusten tritt eine Haftung der Stadt, ausgenommen bei weiter gehender gesetzlich zwingender Haftung,  nur ein, wenn Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit eines ihrer Organe oder eines ihrer Bediensteten nachgewiesen wird. Die Hausordnung der Schulen und Gebäude, in denen die vhs zu Gast ist, ist unbedingt einzuhalten.
 

Teilnahmebescheinigungen

Regelmäßiger Kursbesuch (mindestens 80% der UE) kann auf Wunsch am Ende eines Semesters bescheinigt werden. Verbindlich für den Nachweis der besuchten Stunden sind nur die für jeden Kurs geführten Anwesenheitslisten der vhs. Dei vhs behält sich vor, eine Bearbeitungsgebühr von 5 EUR zu erheben.
 

Widerrufsbelehrung
Widerufsrecht

Sie können Ihrer Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit §1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: Volkshochschule der Stadt Worms, Willy-Brandt-Ring 5, 67547 Worms,
Fax 06241/853-4269.

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.